Descartes Finance öffnet sich externen Investoren


Zürich, 29.09.2020 - Der bankenunabhängige digitale Vermögensverwalter Descartes Finance hat trotz Coronakrise erfolgreich eine substanzielle Kapitalerhöhung durchgeführt. An der Finanzierungsrunde haben sich namhafte neue Investoren beteiligt, darunter Spicehaus Partner und Eric Gisiger. Mit dem Mittelzufluss wird das Wachstum beschleunigt. Die Plattform des Schweizer Fintech-Unternehmens steht auch Banken und Versicherungen zur Verfügung.


Descartes Finance ist ein inhabergeführter unabhängiger digitaler Schweizer Vermögensverwalter und Anbieter digitaler Vorsorgelösungen. Descartes Finance wurde von Adriano Lucatelli und Michael Stemmle Ende 2016 lanciert und zur Marktreife gebracht.


Adriano Lucatelli, CEO von Descartes Finance, sagt: «Wir haben unsere digitalen Lösungen

sowohl in der Vermögensverwaltung als auch in der Vorsorge mit eigenen Mitteln entwickelt und erfolgreich eingeführt. Mit dem zusätzlichen Kapital können wir nun schneller wachsen und weitere Banken und Versicherungen als Kunden gewinnen.»


Neben Spicehaus Partners als Lead-Investor beteiligen sich namhafte weitere Schweizer

Investoren am Unternehmen. Eric Gisiger, der ehemalige Managing Partner von Helvetica Capital, sowie Gründungsmitglied der nun unter Credit Suisse Entrepreneur Capital AG firmierenden Beteiligungsgesellschaft, engagiert sich als Privatinvestor und tritt zudem dem Verwaltungsrat von Descartes Finance bei. Gleichzeitig wird der bisherige Verwaltungsrat Rino Borini zum Verwaltungsratspräsident ernannt.


Die Digitalisierung revolutioniert nicht nur die klassische Vermögensverwaltung. Sie schafft auch komplett neue Möglichkeiten für die freie und gebundene Vorsorge im Rahmen der Säule 3a und der Freizügigkeit. Über die Plattformen von Descartes Finance und Descartes Vorsorge profitieren Kunden vom sicheren Zugang zu den Anlageprodukten renommierter Anbieter bei gleichzeitig maximaler Transparenz und tiefen Gebühren.


Mit ihrer unabhängigen Lösung gewinnt Descartes Finance täglich neue Kunden. Das

Unternehmen bietet seine voll digitalisierte Plattform zudem Banken und Versicherungen als

White-Label-Lösung an, sodass diese ihren Kunden schnell ein eigenes digitales Vorsorgeangebot anbieten können.


Teddy Amberg, Partner bei Spicehaus Partners, erklärt: «Banken und Versicherungen stehen unter enormem Druck, ihre Vorsorgeangebote zu digitalisieren und Kunden attraktive Lösungen zu bieten. Ein Schlüsselfaktor ist dabei die benötigte Produkteinführungszeit. Die Lösung von Descartes Finance ist als White-Label-Lösung sofort einsetzbar und damit effizienter als eine Eigenentwicklung.»


Quelle: Pressemitteilung Descartes Finance, 29.09.20

SFS Logo.png

Want to empower fintech and startups?

Swiss Finance Startups

Grundstrasse 16B

CH - 8712 Stäfa

  • Twitter - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis

© 2020 by Swiss Finance Startups |  ImprintTerms of Use  |  Privacy Policy