Descartes expandiert in die Vorsorge

Descartes Finance diversifiziert und lanciert mit der neu geschaffenen Descartes Vorsorge

risikobasierte 3a-Wertschriftenlösungen. Damit offeriert der Finanzdienstleister

unabhängige und kostengünstige Lösungen für die private Vorsorge in der 3.Säule. Die

digitale Plattform ist für die Kunden einfach auf dem Smartphone zu bedienen.


https://descartes-vorsorge.ch/


Descartes Finance ist einer der führenden digitalen Vermögensverwalter der Schweiz, der sich auf eine Reihe von Partnerschaften mit renommierten Banken und Asset Managers abstützen kann. Jetzt diversifiziert der Finanzdienstleiter in die private Vorsorge, die gegenüber der staatlichen immer wichtiger wird. Diese leidet bekanntlich unter dem demografischen Wandel und den anhaltend niedrigen Zinsen.


Descartes Vorsorge bietet verschiedene Wertschriftenlösungen an, die von OLZ bezogen

werden. Der Berner Asset Manager legt effizient nach wissenschaftlichen Kriterien an. Der

Ansatz, der seit der Finanzkrise konsequent verfolgt wird, hat sich sehr bewährt. Die

eingesetzten Produkte besitzen das Gütesiegel von ZWEI Wealth, dem grössten von Banken und Vermögensverwaltern unabhängigen Berater in der Schweiz, für gute Renditen und niedrige Gebühren.


Als Depotbank fungiert Lienhardt & Partner Privatbank Zürich AG, deren Wurzeln bis 1868

zurückreichen.


Descartes sieht die Vorteile ihrer 3a-Lösungen in einer ESG-konformen Nachhaltigkeit und

attraktiven Gebühren. Zudem haben die Kunden die Möglichkeit, in 100 Prozent Aktien

anzulegen, wenn das gewünscht wird. Ein hoher Aktienanteil eignet sich insbesondere für die Generation gutverdienender Millennials, die dank ihrem Alter über einen langen Anlagehorizont verfügen. Geplant ist auch, diese Plattform für weitere Vorsorgelösungen wie der Freizügigkeit zu nutzen.


Adriano B. Lucatelli, CEO und Gründer von Descartes Finance, sagt: «Wir sind mit unserer

digitalen Vorsorge-Plattform unabhängig und nur den Kunden verpflichtet. Die Partnerschaften mit OLZ und Lienhard garantiert zudem höchste Qualität.»


Markus Graf, Managing Partner und Mitglied der Geschäftsleitung bei Lienhardt, erklärt: «Das Modell von Descartes stellt eine sehr faire Lösung für die 3.Säule der Vorsorge dar, die wir gerne unterstützen.»


Technisch gesehen können die Kunden mit wenigen Clicks ein Konto eröffnen, die Strategie

auswählen und sie jederzeit auch verändern, je nach angestrebter Aktienquote. Ein

ausgeklügelter Renditerechner bietet dabei Entscheidungshilfe an.


Die Plattform wurde in Eigenregie entwickelt und setzt auf das neueste Framework von

Microsoft, d.h. .NET CORE 3.0 und Blazor. Für die fortgeschrittene elektronische Unterschrift

verwendet Descartes Finance die Lösungen von Skribble, einem Schweizer Anbieter von

elektronischen Signaturen.


Quelle: Medienmitteilung Descartes Finance AG, 26 NOV 2019,

https://descartes-finance.com/

SFS Logo.png

Want to empower fintech and startups?

Swiss Finance Startups

Grundstrasse 16B

CH - 8712 Stäfa

  • Twitter - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis

© 2020 by Swiss Finance Startups |  ImprintTerms of Use  |  Privacy Policy